Die ultimative Anleitung zur Zubereitung von Reis: Tipps, Tricks und Rezepte

Du bist auf der Suche nach Informationen zur Zubereitung von Reis? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel werden wir dir alles Wissenswerte über unterschiedliche Reissorten , die richtige Menge pro Person und verschiedene Zubereitungsmethoden erklären.

Aber wusstest du, dass Reis weltweit eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel ist? Er wird in über 100 Ländern angebaut und ist eine wichtige Energiequelle für viele Menschen. Also, lass uns eintauchen in die faszinierende Welt des Reises und lerne, wie du ihn perfekt zubereiten kannst.

Los geht’s!

Auf einen Blick: Das steckt hinter dem Thema

  • Unterschiedliche Reissorten und eine Erklärung von Parboiled Reis und seinen Vorteilen.
  • Debatte über das Waschen von Reis vor dem Kochen und ein Leitfaden zur Mengenbestimmung von Reis pro Person.
  • Schrittweise Anleitung zur Zubereitung von Reis im Kochtopf und mit einem Reiskocher, sowie wichtige Tipps und häufige Fehler.

zubereitung reis

1/8 Unterschiedliche Reissorten

Reis ist eine vielseitige Zutat , die in vielen verschiedenen Gerichten verwendet wird. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Reissorten, die sich in Geschmack , Textur und Verwendungszweck unterscheiden. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Reissorten und was sie auszeichnet.

Basmati-Reis ist bekannt für seinen duftenden Geschmack und seine lange, schlanke Form. Er eignet sich gut für indische und orientalische Gerichte . Jasmin-Reis hat einen ähnlichen Duft und wird oft in der thailändischen Küche verwendet.

Rundkornreis ist besonders klebrig und wird häufig für Sushi und Risotto verwendet. Langkornreis ist die am häufigsten verwendete Reissorte und eignet sich gut als Beilage zu verschiedenen Gerichten. Wildreis ist keine eigentliche Reissorte, sondern eine Grasart.

Er hat einen nussigen Geschmack und eine knackige Textur. Schwarzer Reis ist eine seltene und exotische Sorte mit einem süß-nussigen Geschmack. Diese unterschiedlichen Reissorten bieten eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen und passen zu verschiedenen Gerichten.

Experimentieren Sie und entdecken Sie Ihre Lieblingssorte!

Hast du schon einmal orientalischen Reis probiert? Hier findest du ein tolles Rezept für orientalischen Reis , der dich mit seinem exotischen Geschmack verzaubern wird.

2/8 Was ist Parboiled Reis?

Reis zubereiten: Tipps und Tricks für perfekten Reis

  • Es gibt verschiedene Reissorten wie Basmati, Jasmin, Arborio und Vollkornreis.
  • Parboiled Reis wird durch ein spezielles Dampf- und Trocknungsverfahren hergestellt, das die Nährstoffe im Reis einschließt.
  • Das Waschen von Reis vor dem Kochen ist umstritten. Einige argumentieren, dass es Stärke und Schmutz entfernt, während andere glauben, dass es den Reis von wichtigen Nährstoffen befreit.
  • Die Menge an Reis pro Person hängt von der Reissorte und dem Anlass ab. Als Faustregel gilt etwa 60-80g Rohgewicht pro Person für eine Beilage und 120-150g für eine Hauptmahlzeit.
  • Um Reis perfekt zu kochen, ist es wichtig, das richtige Verhältnis von Reis zu Wasser zu verwenden und den Reis vor dem Kochen einweichen zu lassen.
  • Zu den verschiedenen Zubereitungsarten im Kochtopf gehören die Quellmethode, bei der der Reis mit der richtigen Menge Wasser gekocht wird, und die Wassermethode, bei der der Reis in viel Wasser gekocht und dann abgegossen wird.
  • Die Quellmethode ist die traditionelle Methode zum Kochen von Reis und führt oft zu lockerem und körnigem Reis.
  • Ein Reiskocher ist eine praktische Alternative zur Zubereitung von Reis, da er den Reis automatisch kocht und warm hält. Es ist wichtig, die richtige Menge Wasser zu verwenden und den Reis vor dem Kochen einweichen zu lassen.

Parboiled Reis ist eine besondere Art von Reis, die durch einen speziellen Verarbeitungsprozess hergestellt wird. Bei der Parboiled-Methode wird der Reis zunächst in der Schale gedämpft und dann weiter verarbeitet. Dieser Prozess ermöglicht es, dass die Nährstoffe , wie beispielsweise Vitamine und Mineralien , im Reiskorn erhalten bleiben.

Der Hauptvorteil von Parboiled Reis liegt in seiner Fähigkeit, beim Kochen sehr locker und körnig zu bleiben. Das bedeutet, dass der Reis nicht verklumpt und eine angenehme Konsistenz behält. Zudem ist Parboiled Reis auch leichter zu kochen, da er weniger klebt und weniger Zeit zum Garen benötigt.

Ein weiterer Vorteil von Parboiled Reis ist seine längere Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Reissorten. Aufgrund des Verarbeitungsprozesses bleibt Parboiled Reis länger frisch und behält seine Qualität länger. Parboiled Reis eignet sich besonders gut für die Zubereitung von Gerichten wie Pilaw, Risotto oder auch einfach als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse.

Siehe auch:  Reis & Oxalsäure: Wirkung, Risiken und Tipps zur Reduzierung

Mit seinem nussigen Geschmack und der körnigen Textur ist Parboiled Reis eine beliebte Wahl für viele Kochliebhaber. Probieren Sie Parboiled Reis aus und entdecken Sie seine einzigartige Textur und seinen köstlichen Geschmack. Es ist eine großartige Option, um jedem Gericht eine besondere Note zu verleihen.

Hast du schon einmal Reis mit Hähnchen und Soße probiert? Hier findest du ein leckeres Rezept: „Reis mit Hähnchen und Soße“ .

3/8 Reis vor dem Kochen waschen?

Reis vor dem Kochen waschen? Es gibt eine große Debatte darüber, ob man Reis vor dem Kochen waschen sollte oder nicht. Einige argumentieren, dass das Waschen den Reis von überschüssiger Stärke befreit und ein besseres Kochergebnis erzielt.

Andere wiederum behaupten, dass das Waschen den Reis seiner natürlichen Nährstoffe beraubt. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Das Waschen des Reises kann dazu beitragen, überschüssige Stärke zu entfernen und ein klebriges Ergebnis zu verhindern.

Es ist jedoch wichtig, den Reis richtig zu waschen, um keine wertvollen Nährstoffe zu verlieren. Um Reis richtig zu waschen, spülen Sie ihn einfach unter kaltem Wasser ab, bis das Wasser klar ist. Vermeiden Sie es, den Reis zu lange einzuweichen, da dies zu einem Verlust von Nährstoffen führen kann.

Insgesamt hängt die Entscheidung, ob man Reis vor dem Kochen wäscht oder nicht, von persönlichen Vorlieben ab. Wenn Sie klebrigen Reis vermeiden möchten, kann das Waschen eine gute Option sein. Wenn Sie jedoch die natürlichen Nährstoffe des Reises erhalten möchten, können Sie darauf verzichten.

Am Ende des Tages ist es wichtig, den Reis gründlich zu kochen, um eventuelle Bakterien abzutöten. Unabhängig davon, ob Sie den Reis vor dem Kochen waschen oder nicht, stellen Sie sicher, dass er gründlich gekocht wird, um eine sichere Mahlzeit zu gewährleisten.

zubereitung reis

4/8 Wie viel Reis pro Person?

Fun Fact: Wusstest du, dass es weltweit über 40.000 verschiedene Reissorten gibt? Von Basmati über Jasmin bis hin zu Sushi-Reis – es gibt eine Vielzahl von Reissorten, die sich in Geschmack, Konsistenz und Verwendungszweck unterscheiden.

Lukas Schmidt

Hallo, ich bin Lukas, ein leidenschaftlicher Reiseexperte, der seit über einem Jahrzehnt in der Lebensmittelindustrie tätig ist. Ich habe mich auf Reisprodukte spezialisiert und viel Zeit damit verbracht, verschiedene Sorten und Anbaumethoden zu erforschen. Meine Reise hat mich zu Reisfeldern auf der ganzen Welt geführt, und ich freue mich darauf, mein Wissen und meine Erfahrungen mit euch zu teilen. …weiterlesen

Die richtige Menge an Reis pro Person zu bestimmen, kann manchmal eine Herausforderung sein. Es hängt von der Reissorte und dem Anlass ab. Für eine Hauptmahlzeit wird im Allgemeinen eine Portion von etwa 75-100 Gramm Reis pro Person empfohlen.

Dies entspricht etwa einer halben Tasse Reis. Bei Beilagen oder Buffets kann die Menge auf 50-75 Gramm pro Person reduziert werden. Es ist wichtig zu beachten, dass der Reis während des Kochvorgangs an Volumen zunimmt.

Eine Tasse ungekochter Reis ergibt etwa zwei Tassen gekochten Reis. Wenn Sie also eine bestimmte Menge gekochten Reis benötigen, sollten Sie dies berücksichtigen. Bei der Bestimmung der Menge sollten Sie auch die Vorlieben und den Appetit Ihrer Gäste berücksichtigen.

Wenn Sie zum Beispiel Gäste haben, die große Reisliebhaber sind, ist es ratsam, etwas mehr zu kochen, um sicherzustellen, dass alle satt werden. Es ist auch immer eine gute Idee, eine kleine Reserve zu haben, falls es zu unerwarteten Gästen oder einem größeren Appetit kommt. Reisreste können leicht aufbewahrt und später wiederverwendet werden.

Mit diesen Richtlinien können Sie sicherstellen, dass Sie immer die richtige Menge an Reis pro Person kochen und alle zufriedenstellen. Guten Appetit!

Hast du schon einmal eine leckere Gemüsepfanne mit Reis probiert? Wenn nicht, schau doch mal bei unserem Artikel „Gemüsepfanne mit Reis“ vorbei und entdecke ein einfaches und gesundes Rezept, das du unbedingt ausprobieren solltest.

Zubereitungsarten im Kochtopf

Zubereitungsarten im Kochtopf Es gibt verschiedene Methoden, um Reis im Kochtopf zuzubereiten. Die beiden gängigsten Zubereitungsarten sind die Quellmethode und die Wassermethode . Bei der Quellmethode wird der Reis vor dem Kochen gewaschen und dann im Verhältnis 1:2 mit Wasser aufgesetzt.

Sobald das Wasser kocht, wird die Hitze reduziert und der Reis zugedeckt für ca. 15-20 Minuten quellen gelassen, bis er gar ist. Bei der Wassermethode wird der Reis ebenfalls gewaschen, aber diesmal im Verhältnis 1:3 mit Wasser aufgesetzt.

Nachdem das Wasser kocht, wird der Reis darin gekocht, bis er gar ist. Anschließend wird das überschüssige Wasser abgegossen. Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.

Mit der Quellmethode bleibt der Reis locker und körnig, während die Wassermethode ein etwas weicheres Ergebnis liefert. Die Quellmethode eignet sich besser für bestimmte Reissorten wie Basmati oder Jasminreis, während die Wassermethode für klebrigen Reis wie Klebreis oder Sushi-Reis bevorzugt wird. Experimentieren Sie am besten selbst und finden Sie heraus, welche Zubereitungsart Ihnen am besten gefällt.

Mit etwas Übung werden Sie den perfekt gekochten Reis im Handumdrehen auf den Tisch zaubern können.

Reis richtig kochen mit der Quellmethode

So gelingt dir der perfekte Reis: Die ultimative Anleitung zum Reis kochen

  1. Reis vor dem Kochen waschen
  2. Die richtige Menge Reis pro Person bestimmen
  3. Reis kochen mit der Quellmethode
  4. Reis kochen mit der Wassermethode
  5. Reis kochen im Reiskocher
  6. Tipps und Tricks für perfekt gekochten Reis
  7. Häufige Fehler beim Kochen von Reis vermeiden
Siehe auch:  100 g Reis Kalorien: Alles über den Kaloriengehalt verschiedener Reissorten

Die Quellmethode ist eine bewährte Methode , um Reis perfekt zu kochen. Hier ist eine detaillierte Anleitung , wie du Reis mit der Quellmethode zubereiten kannst: 1. Den Reis gründlich in einem Sieb abspülen, um überschüssige Stärke zu entfernen.

Dadurch wird der Reis lockerer und klebt weniger.

2. Das Verhältnis von Reis zu Wasser beträgt in der Regel 1:2. Das bedeutet, dass du für eine Tasse Reis zwei Tassen Wasser verwenden solltest.

Du kannst die Menge entsprechend anpassen, je nachdem wie viel Reis du kochen möchtest.

3. Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und dann den Reis hinzufügen. Um sicherzustellen, dass der Reis gleichmäßig gart, den Reis mit einem Löffel sanft umrühren.

4. Die Hitze reduzieren und den Topf abdecken. Den Reis für etwa 15-20 Minuten köcheln lassen.

Während dieser Zeit sollte der Reis das gesamte Wasser aufnehmen und gleichmäßig garen.

5. Nach Ablauf der Kochzeit den Topf vom Herd nehmen und den Reis weitere 5 Minuten ruhen lassen, damit er seine Konsistenz festigt.

6. Den Reis mit einer Gabel auflockern und servieren. Du wirst feststellen, dass der Reis mit der Quellmethode schön locker und körnig wird.

Mit dieser einfachen Methode kannst du leckeren und perfekt gekochten Reis zubereiten. Probiere es aus und genieße deine Mahlzeit!

Du möchtest wissen, wie du einen leckeren Gemüsereis zubereiten kannst? Dann schau unbedingt in unserem Artikel über „Rezept Gemüse Reis“ vorbei und lass dich inspirieren!

zubereitung reis

Reis richtig kochen mit der Wassermethode


Du möchtest Reis perfekt zubereiten? In diesem Video zeigt REWE Deine Küche, wie einfach es ist, Reis zu kochen. Lerne die besten Tipps und Tricks, um lockeren und aromatischen Reis zu erhalten. Sei gespannt auf eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dich zum Reis-Experten macht!

Die Wassermethode ist eine einfache und effektive Methode, um Reis perfekt zu kochen. Hier ist eine detaillierte Anleitung , wie du Reis mit der Wassermethode richtig kochst: 1. Zuerst solltest du den Reis in einem Sieb gründlich abspülen, um überschüssige Stärke zu entfernen.

Dadurch wird der Reis lockerer und klebt nicht zusammen.

2. Nimm einen Kochtopf und fülle ihn mit der doppelten Menge an Wasser im Vergleich zur Menge des Reises. Zum Beispiel, wenn du eine Tasse Reis hast, füge zwei Tassen Wasser hinzu.

3. Bringe das Wasser zum Kochen und füge dann den abgespülten Reis hinzu. Rühre den Reis einmal um, um sicherzustellen, dass er gleichmäßig im Wasser verteilt ist.

4. Reduziere die Hitze auf mittlere Stufe und decke den Topf mit einem Deckel ab. Lass den Reis für etwa 10-15 Minuten simmern, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist.

5. Nach der Kochzeit solltest du den Topf vom Herd nehmen und den Reis für weitere 5 Minuten ruhen lassen, damit er vollständig gart.

6. Entferne den Deckel und fluffe den Reis mit einer Gabel auf, um ihn locker und körnig zu machen. Mit dieser einfachen Wassermethode erhältst du perfekt gekochten Reis, der als Beilage oder Hauptgericht serviert werden kann.

Guten Appetit!

5/8 Eine starke Alternative: Der Reiskocher

Der Reiskocher – eine starke Alternative für perfekt gekochten Reis Der Reiskocher ist eine praktische und zeitsparende Alternative zur traditionellen Zubereitung von Reis im Kochtopf. Mit diesem intelligenten Gerät gelingt es spielend leicht, jedes Mal perfekt gekochten Reis zu zaubern. Der Vorteil eines Reiskochers liegt in seiner einfachen Handhabung.

Man gibt einfach die gewünschte Menge Reis und Wasser in den Kocher und drückt den Startknopf. Der Reiskocher übernimmt dann den Rest. Durch die automatische Temperaturkontrolle wird der Reis gleichmäßig und schonend gegart, ohne dass er anbrennt oder verkocht.

Ein weiterer Pluspunkt des Reiskochers ist seine Vielseitigkeit . Neben verschiedenen Reissorten können auch andere Getreidesorten wie Quinoa oder Hirse im Reiskocher zubereitet werden. Zudem verfügen viele Modelle über praktische Zusatzfunktionen wie eine Warmhaltefunktion oder eine Dampfgarfunktion, mit der Gemüse schonend zubereitet werden kann.

Der Reiskocher eignet sich sowohl für den täglichen Gebrauch als auch für besondere Anlässe. Er ist besonders hilfreich, wenn man größere Mengen Reis benötigt, beispielsweise für eine Party oder ein Buffet. Mit einem Reiskocher kann man problemlos große Portionen Reis auf einmal kochen, ohne dabei die Kontrolle über die Garzeit und Konsistenz zu verlieren.

Insgesamt bietet der Reiskocher eine praktische und zuverlässige Alternative zur herkömmlichen Zubereitung von Reis. Mit seiner Hilfe gelingt es jedem, perfekt gekochten Reis auf den Tisch zu bringen, ohne dabei ständig daneben stehen zu müssen. Probieren Sie es aus und erleben Sie die Vorteile eines Reiskochers selbst!

Möchtest du wissen, wie du leckere Reisbällchen aus gekochtem Reis zubereiten kannst? Dann schau dir unbedingt unseren Artikel „Reisbällchen aus gekochtem Reis“ an!

zubereitung reis

6/8 Do’s and Dont’s zusammengefasst

Reissorten-Tabelle

Reissorte Korngröße Farbe Geschmack Zubereitungsdauer
Basmati Reis langkörnig weiß aromatisch ca. 10-12 Minuten
Jasmin Reis mittelkörnig weiß blumig ca. 15-18 Minuten
Vollkornreis mittelkörnig braun nussig ca. 35-40 Minuten
Sushi Reis kurzkörnig weiß mild-süßlich ca. 15-20 Minuten
Siehe auch:  Gebratener Reis mit Hähnchen: Kalorien, Nährwerte und Fitness-Tipps

Do’s and Dont’s zusammengefasst Um perfekt gekochten Reis zu erhalten, ist es wichtig, einige wichtige Do’s and Dont’s zu beachten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, Fehler beim Reiskochen zu vermeiden : Do’s: – Waschen Sie den Reis gründlich, um überschüssige Stärke zu entfernen und eine klebrige Konsistenz zu verhindern. – Messen Sie die richtige Menge Reis pro Person ab, um Über- oder Unterportionierung zu vermeiden.

– Verwenden Sie die richtige Menge Wasser, um den Reis richtig zu garen. Die genaue Menge hängt von der Reissorte ab. – Rühren Sie den Reis während des Kochens nicht um, da dies zu einer klebrigen Konsistenz führen kann.

– Lassen Sie den Reis nach dem Kochen einige Minuten ruhen, um überschüssige Feuchtigkeit abzulassen und die Körner zu lockern. Dont’s: – Verwenden Sie kein zu wenig oder zu viel Wasser, da dies zu einem verkochten oder zu trockenen Reis führen kann. – Kochen Sie den Reis nicht zu lange, da er sonst matschig wird und seine Form verliert.

– Decken Sie den Kochtopf während des Kochens nicht ab, da dies zu einem übermäßigen Feuchtigkeitsverlust führen kann. – Verwenden Sie kein zu großes Hitze, da der Reis sonst anbrennen kann. – Waschen Sie den Reis nicht zu oft, da dadurch wertvolle Nährstoffe verloren gehen können.

Indem Sie diese Do’s and Dont’s beachten, können Sie sicherstellen, dass Ihr Reis jedes Mal perfekt gelingt. Probieren Sie es aus und genießen Sie köstlichen, locker gekochten Reis!

7/8 Unsere besten Reis Rezepte

In diesem Artikel präsentieren wir dir unsere besten Reisrezepte , die dich sicherlich begeistern werden. Egal, ob du auf der Suche nach einer herzhaften Beilage oder einem köstlichen Hauptgericht bist, wir haben für jeden Geschmack etwas dabei.

1. Gebratener Reis mit Gemüse : Dieses einfache Rezept ist eine perfekte Möglichkeit, übrig gebliebenen Reis zu verwerten. Einfach das Gemüse deiner Wahl in einer Pfanne anbraten, den Reis hinzufügen und mit Sojasauce würzen.

Schon hast du eine leckere Mahlzeit!

2. Risotto mit Pilzen : Wenn du Risotto liebst, wirst du dieses Rezept mit saftigen Pilzen lieben. Das cremige Risotto wird mit Knoblauch, Zwiebeln, Parmesan und frischen Kräutern zubereitet.

Ein wahrer Genuss!

3. Kokosmilchreis mit Mango: Dieses Dessert ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich lecker. Der Reis wird in Kokosmilch gekocht und mit frischer Mango serviert.

Ein perfektes Sommerdessert!

4. Sushi-Rollen: Wenn du Lust auf etwas Exotisches hast, probiere doch mal selbstgemachte Sushi-Rollen. Ob mit Fisch, Gemüse oder Avocado, diese Röllchen sind immer ein Hit!

5. Reissalat mit Hühnchen und Avocado: Dieser erfrischende Reissalat ist eine ideale Mahlzeit für heiße Sommertage. Der Reis wird mit gegrilltem Hühnchen, cremiger Avocado und frischem Gemüse kombiniert.

Gesund und lecker! Wir hoffen, dass dir diese Rezepte inspirieren und du sie bald ausprobierst. Guten Appetit!

8/8 Fazit zum Text

In diesem Artikel haben wir einen umfassenden Einblick in die Zubereitung von Reis gegeben. Wir haben die verschiedenen Reissorten erklärt und die Vor- und Nachteile von Parboiled Reis erläutert. Die Debatte über das Waschen von Reis vor dem Kochen wurde ebenfalls diskutiert, und wir haben gezeigt, wie viel Reis pro Person empfohlen wird.

Eine detaillierte schrittweise Anleitung zum Kochen von Reis wurde gegeben, sowohl mit der Quellmethode als auch mit der Wassermethode. Wir haben auch die Vor- und Nachteile der Verwendung eines Reiskochers besprochen. Abschließend haben wir die wichtigsten Do’s and Dont’s beim Kochen von Reis zusammengefasst.

Dieser Artikel war perfekt für Leserinnen und Leser, die nach Informationen zur Zubereitung von Reis gesucht haben. Wir empfehlen, auch unsere anderen Artikel über verschiedene Rezepte zu lesen, um die Vielfalt der Möglichkeiten beim Kochen von Reis zu entdecken.

Hast du schon mal Reis mit Hackfleisch probiert? Hier findest du ein tolles Rezept für diese leckere Kombination: „Reis mit Hackfleisch“ .

FAQ

Wie viel Tassen Wasser bei Reis?

Normalerweise beträgt das Verhältnis ungefähr 1:2. Das bedeutet, dass du für eine Tasse Reis zwei Tassen Wasser in den Topf gibst. Es ist wichtig, dieses Verhältnis einzuhalten, um den Reis richtig zu kochen.

Wann muss ich den Reis ins Wasser tun?

Hier ist eine kurze Anleitung, wie du Reis mit der Wassermethode kochen kannst. Du benötigst den Reis und das 5-fache Volumen an Wasser. Gib den Reis in das Wasser und füge etwas Salz hinzu. Erhitze das Ganze und lass den Reis bei mittlerer Hitze köcheln, bis er gar ist. Die Garzeit variiert je nach Reissorte und liegt normalerweise zwischen 10 und 30 Minuten. Anschließend gieße den Reis und das Wasser durch ein Sieb ab.

Wie lange muss Reis gekocht werden?

Weißer Reis kann in nur 15-25 Minuten zubereitet werden, während Vollkornreissorten etwa 30-45 Minuten länger kochen müssen. Die Kochzeit hängt auch von der Größe des Reiskorns ab. Rundkornreis, wie zum Beispiel Sushi-Reis, hat oft dickere Körner, weshalb er zu den Sorten gehört, die länger kochen müssen, etwa 30 Minuten.

Wie viel Wasser pro 100 g Reis?

Die benötigte Menge an Wasser ist normalerweise aufgeführt. Die Wassermenge, die du zum Kochen von Reis benötigst, ist ähnlich wie beim Kochen von Nudeln. Als Richtlinie gilt, dass du pro 100 g Reis 500 ml Wasser benötigst.

Wie wird der Reis schön locker?

Lass den Reis vor dem Servieren etwa 5 Minuten mit geschlossenem Deckel abseits des Herdes ziehen. Verwende eine Gabel, um den Reis vorsichtig aufzulockern. Wenn du möchtest, kannst du auch ein kleines Stück Butter unterrühren, um dem Reis einen besonders leckeren Geschmack zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar